23.11.2007

pdfMachine Ultimate: PDF-Belege direkt aus der ERP-Warenwirtschaft heraus versenden

pdfMachine Ultimate lässt sich sehr einfach in eine bestehende ERP-Lösung einbinden. Anschließend kümmert sich das Programm darum, die in der Warenwirtschaft angelegten Belege als PDF zu speichern und per E-Mail zu versenden. Auf diese Weise wird das vorhandene ERP-Programm leicht an die Bedürfnisse des modernen Online-Verkehrs angepasst.

Klicken Sie hier für mehr BildmaterialPDF-Dokumente generieren mit pdfMachine - Berichte, Präsentationen, Kalkulationen, Angebote, Rechnungen und weitere Dokumente lassen sich mit pdfMachine in einem Rutsch als PDF-Datei erstellen, bearbeiten, signieren und auch gleich per Mail versenden. Auf diese Weise ist es möglich, Dokumente plattformübergreifend auszutauschen, sodass jeder sie öffnen, lesen und drucken kann, der den kostenlosen Adobe Reader installiert hat.

pdfMachine richtet für diesen Zweck einen neuen Druckertreiber im System ein - unter Windows XP ebenso wie unter Vista. Dieser lässt sich aus jeder Software mit Druck-Befehl heraus aufrufen und wandelt jedes beliebige Dokument in eine PDF-Datei um. Wer möchte, kann vorher die Einstellungen anpassen und etwa die Sicherheitseinstellungen ändern, die Druckauflösung vorgeben oder ein eigenes Briefpapier verwenden. Eine echte Besonderheit ist es, dass pdfMachine Dokumente aus mehreren Anwendungen zu einer einzelnen PDF-Datei zusammenführen kann. Auch nach dem Anlegen einer PDF-Datei können die enthaltenen Seiten noch immer verschoben oder gelöscht werden. Wichtig vor allem im geschäftlichen Bereich ist die automatische und rechtssichere Einbindung einer elektronischen Signatur in das neu erzeugte PDF.

pdfMachine Ultimate in Verbindung mit anderen Programmen - Die Programmvariante pdfMachine Ultimate erlaubt es über eine leistungsstarke Parametersteuerung, die PDF-Funktionen direkt in ein E-Mail-Programm oder in andere Programme einzubinden. So ist es kein Problem, pdfMachine Ultimate auch in kaufmännische Software-Lösungen oder in technische und branchenspezifische Systemlandschaften zu integrieren. Frank Hermes von Broadgun Software: "pdfMachine Ultimate wurde so bereits erfolgreich in Programme und Lösungen von SAP, Navision, MS Business Solutions, Sage, Lexware, Nemetschek und Autocad integriert."

pdfMachine Ultimate setzt auf der vollen Funktionalität von pdfMachine Pro auf, ergänzt um die Parametersteuerung und eine Word-Serienbrieffunktion zur Automatisierung von Büroabläufen. Besonders gut geeignet ist die Software zur bequemen Anbindung an eine bereits vorhandene Warenwirtschaft.

In diesem Fall ist es möglich, im ERP-Programm ein Angebot oder eine Rechnung aufzusetzen, um diese dann per Knopfdruck in ein PDF-Dokument umzuwandeln, das automatisch per E-Mail verschickt wird. Auf diese Weise lassen sich viele ansonsten lästige Handgriffe einsparen und die Warenwirtschaft muss auch nicht länger verlassen werden, um ein Schreiben an den Empfänger zu übermitteln.

Die Parametersteuerung erlaubt es dem Anwender sogar, den Vorgang der PDF-Konvertierung exakt zu steuern. So ist es ein Leichtes, ein Schreiben automatisch auf einem bestimmten Firmenbriefpapier auszugeben und es mit einer digitalen Signatur zu versehen. Die PDF-Schreiben können sogar automatisch in einem zuvor definierten Verzeichnis abgelegt werden - zur Archivierung. Der Splitt-Parameter erlaubt es auch, etwa am Ende eines Monats einen einzigen Druckstrom zu erzeugen, der alle offenen Rechnungen generiert, sie in separate PDFs hineinschreibt und diese in einem Rutsch an verschiedene Empfänger sendet.

Frank Hermes: "Mit der Parametersteuerung von pdfMachine Ultimate steht den Anwendern ein überaus mächtiges Werkzeug zur Automatisierungen von verschiedenen Abläufen in direkter Zusammenarbeit mit vielen anderen Software-Systemen zur Verfügung.

pdfMachine Ultimate erzeugt Serienbriefe als PDF - pdfMachine Ultimate vereint die Stärken von MS Word und pdfMachine. So können dank der neuen Serienbrief-Funktion der Ultimate-Version Briefe, Einladungen, Angebote oder anderen Schreiben gleich als Serienbriefe aufgesetzt und als personalisierte PDF-Datei mit individueller Anrede verschickt werden. Auf diese Weise sparen die Anwender viel Zeit bei der ansonsten nötigen Vorbereitung von E-Mailing-Aktionen.

Der Einsatz der neuen Serienbrief-Funktion lohnt sich vor allem in den Vertriebs- und Marketingabteilungen der Firmen. Sie können nun Mailing-Aktionen planen, ohne wie so oft zuvor auf die wörtliche Anrede der Empfänger verzichten zu müssen.

pdfMachine Ultimate 12.18 kostet in der Vollversion 153,51 Euro. Eine kostenlose Testversion steht auf der Homepage zum Download (6,7 MB) bereit. Die Demo fügt als einzige Einschränkung ein Wasserzeichen in den Hintergrund jeder neu erzeugten PDF-Datei ein. Das Programm arbeitet unter allen Windows-Versionen von 2000 bis Vista. Mit dem neuen Word 2007 kommt das Programm bereits zurecht. (4489 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)
Homepage: http://www.pdfmachine.de
pdfMachine Ultimate: http://www.pdfmachine.de/index.php?site=pdfmbeschreibung
Download der Testversion: http://www.pdfmachine.de/index.php?site=download
Shop: http://www.pdfmachine.de/index.php?site=shop


Kontaktadresse des verantwortlichen Anbieters:
Broadgun Software - Hermes & Nolden GbR, Isarweg 6, 42697 Solingen
Ansprechpartner: Frank Hermes
Tel.: 0212 - 2354686 / Fax: 0208 - 7803819
E-Mail: fhermes@pdfMachine.de
Internet: http://www.broadgun.de

Journalisten wenden sich bitte an die aussendende Agentur:
Pressebüro Typemania GmbH
Carsten Scheibe (GF), Werdener Str. 10, 14612 Falkensee
Tel: 03322-50 08-0, Fax: 03322-50 08-66
E-Mail: Pressedienst@typemania.de
Web: www.presse.typemania.de
HRB: 18511 P (Amtsgericht Potsdam)